Biography – Biografie

Das Besondere

Der Name New Vision ´97 – Repuestos-Art beschreibt ein Projekt einer Vielzahl von Collagen und Bilder, zusammengestellt aus verschiedenen Teilen und Materialien zu verschiedenen Themen.

Das Unikat

Durch die verschiedenen überschichteten Materialien bekommt jede Collage seine eigene Note und ist ein Unikat. Eine Collage mit dem gleichen Thema kann nur in ähnlicher Weise entstehen, aber nie völlig gleich sein.

Der Unterschied

Es ist ein Zusammenspiel, eine Komposition aus Collagen und Bilder, die nicht auf Leinwänden zusammengestellt werden, sondern auf MDF-Platten oder Styroporplatten.

Wer an dieser Stelle großartige Referenzen und ein Studium sucht, wird sicherlich enttäuscht sein, diese nicht finden. Trotzdem gibt es diese Collagen aus Spaß an der Sache. Spaß daran, Collagen und Bilder zu erschaffen, die farbenfroh und lebendig sind.

Schon in der Schule interessiert sich Konstanze Viez, Baujahr 1976, sehr für Kunsterziehung und Gestaltungen aller Art. Die Vorfreude auf den Zeichenunterricht ist ihr heute noch lebendig in Gedanken. Wurde in dieser Richtung ein Projekt angekündigt, war Viez mit dabei. Auch in ihrer Freizeit versucht sie immer wieder, in dieser Richtung tätig zu sein. Das Fertigstellen von Zeichnungen und Bildzusammenstellungen und deren spätere Präsentation waren von enormer Vorfreude und manchen schlaflosen Nächten vor Aufregung geprägt.

Ihr tiefer Wunsch in dieser Richtung auch beruflich tätig zu sein, wurde verworfen, aufgrund anderer beruflicher Vorstellungen der Familie. Es sollte ein Beruf erlernt werden, der „gebraucht“ wird und mit dem man sein Lebensunterhalt bestreiten könnte. So entschied Sie sich, im Bereich der Pharmazie tätig zu werden. Zuerst standen die Ausbildung eines kaufmännischen Berufs in Vordergrund und anschließend das Fachschulstudium als Pharmazeutisch-technische Assistentin. In diesen Beruf arbeitet sie mit Ehrgeiz verantwortungsbewusst bis heute. In ihrer Freizeit probierte sie künstlerisch vieles aus, mehr oder weniger intensiv. Der Wunsch, irgendwann doch hauptberuflich der Kunst nachzugehen, bleibt jedoch immer in ihren Gedanken.

Nach einigen Berufsjahren nimmt sich Viez, zusammen mit ihren langjährigen Lebensgefährten eine Auszeit. Mit den Motorrädern, ein gemeinsames Hobby, fahren sie durch Südamerika vom Dezember 2010 bis Oktober 2011. Während dieser Zeit kommen die Ideen zur Verwirklichung eines Projektes. Angesteckt von der Farbenvielfalt in den Städten und Landschaften bringt sie viele Gedanken dazu mit nach Hause. 2013 beginnt sie mit der Erstellung von Collagen. Im Jahr 2015 wiederholen sie die Auszeit mit Motorrädern und fahren von Montevideo/Uruguay nach New York in 10 Monaten. Nach ihrer Rückkehr arbeitet sie noch intensiver an ihren Traum. Es entstehen Collagen, die sich immer mehr mit der Werbung beschäftigen.
Die langen Reisen prägen und machen den Wunsch nach einer Veränderung immer konkreter. Doch der Weg dazu ist lang und hält noch an.